Mittwoch, 26. Februar 2020
Navigation öffnen
Anzeige:

Medizin

05. Dezember 2019 Typ-2-Diabetes: Fixkombination kann HbA1C-Wert effektiver senken

Die Zahl der Menschen mit Diabetes Typ-2 nimmt immer mehr zu. Mittlerweile sind es gegenwärtig schon an die 7 Millionen allein in Deutschland und die Dunkelziffer geht von mind. 2 Millionen aus. Ab Januar 2020 wird eine neue Behandlungsoption auf den Markt kommen. Bei der Fixkombination, die aus einem Basalinsulin (Insulin glargin 100 E/ml) und einem GLP-1-Rezeptoragonisten (Lixisenatid) besteht, ist eine einmalige tägliche Anwendung ausreichend.
Anzeige:
Die Fixkombination Suliqua® wurde im Januar 2017 in der EU zugelassen und im Juli 2019 wurde dann eine Einigung hinsichtlich des Preises für diese erreicht. Sie kann bei einem Insulinbedarf von 30-60 Einheiten pro Tag in Kombination mit Metformin verordnet werden, wenn der Blutzuckerspiegel unter einer BOT-Therapie nicht ausreichend kontrolliert ist, wie Prof. Dr. Matthias Blüher, Leipzig, berichtete. Bei der Fixkombination werden 2 blutzuckersenkende Wirkstoffe kombiniert. Insulin glargin 100 E/ml senkt insbesondere die Nüchternglukosewerte, während der GLP-1-Rezeptoragonist Lixisenatid vor allem die postprandialen Glukosewerte beeinflusst. Die Zulassung des Produkts basiert auf der Lixilan-L-Studie. In der Studie wurden über 700 Patienten eingeschlossen und deren Wirksamkeits- und Sicherheitsprofil der Fixkombination mit Insulin glargin 100 E/ml zusätzlich zu einer Metformin-Therapie bei Patienten, die bei einer basalunterstützten oralen Therapie keine zufriedenstellende glykämische Kontrolle erreichen konnten, verglichen. Dabei konnte man eine Verbessserung der HbA1C-Werte bei der Fixkombination feststellen. Ein Wert unter 7% war hier eher zu erreichen und die postprandialen Blutzuckeranstiege waren nicht so hoch wie bei dem Basalinsulin ohne GLP-1-Rezeptoragonist. Das Hypoglykämierisiko war hingegen in beiden Studiengruppen vergleichbar. Hinsichtlich des Körpergewichts war die Fixkombination eindeutig überlegen. Hier konnte bei der Fixkombination sogar eine Gewichtsabnahme festgestellt werden, was gerade für Patienten mit Adipositas von Vorteil ist.

Suliqua®  eignet sich für Patienten, die bisher mit einer basalunterstützten oralen Therapie mit 30 Einheiten oder mehr behandelt wurden und seit 2 Quartalen über ihrem individuellen HbA1C-Wert liegen. Die einmal tägliche Anwendung sollte am besten zur Hautmahlzeit genommen werden, so Bernd-M. Scholz, Hamburg, um Nebenwirkungen im Gastrointestinaltrakt zu vermeiden. Außerdem empfiehlt sich deshalb eine langsame Titration.

Michaela Biedermann Hefner

Quelle: Fachmedien-Veranstaltung „BOT-Verstärkung aus dem Hause Sanofi: Eine Fixkombination stellt sich vor“, 14.11.2019, Berlin; Veranstalter: Sanofi


Das könnte Sie auch interessieren

Bisher kaum bekannt: Myrrhe spielte eine wichtige Doppelrolle bei Geburt und Tod Jesus Christus

Bisher kaum bekannt: Myrrhe spielte eine wichtige Doppelrolle bei Geburt und Tod Jesus Christus
© Sebastian Kaulitzki - stock.adobe.com

Jetzt in der (Vor-)Weihnachtszeit erhält eine Arzneipflanze wieder besondere Aufmerksamkeit, die nicht nur seit Jahrtausenden bei Gesundheitsbeschwerden eingesetzt wird: Die „mystische Myrrhe“ spielte auch in der religiösen Praxis sehr früh eine wichtige Rolle. Was jeder kennt: Die „Heiligen Drei Könige“ und deren Gaben Myrrhe, Weihrauch und Gold sind der – für Christen entscheidende – allgemein bekannte neutestamentliche Bezug. Aber es gibt noch mehr „Geheimnisse“ rund um die Myrrhe. „Im religiösen Kontext...

Häufiger Sauna-Besuch senkt Schlaganfallrisiko

Häufiger Sauna-Besuch senkt Schlaganfallrisiko
© BillionPhotos.com / fotolia.com

Gute Nachrichten für alle, die das ganze Jahr über in die Sauna gehen: Wer mehrmals wöchentlich sauniert, kann das Schlaganfallrisiko um bis zu 61 Prozent senken. Zu diesem Ergebnis kommen ForscherInnen der Medizin Uni Innsbruck und der Universität Ostfinnland in einer gemeinsamen Studie, die das Sauna-Verhalten von über 1.600 Männern und Frauen unter die Lupe genommen hat. Das renommierte Fachjournal Neurology berichtet.

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Typ-2-Diabetes: Fixkombination kann HbA1C-Wert effektiver senken"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der rsmedia GmbH widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.