Montag, 19. August 2019
Navigation öffnen

Medizin

24. August 2018 Ustekinumab erstmals in den Leitlinien des American College of Gastroenterology als First- und Secondline-Biologikum bei Morbus Crohn aufgenommen

Ustekinumab von Janssen Pharmaceutical Companies of Johnson & Johnson wurde erstmals in die aktuelle Leitlinie des American College of Gastroenterology (ACG) (akzeptiert: 11.01.2018; veröffentlicht: 27.03.2018) zu Morbus Crohn aufgenommen (1). Das ACG empfiehlt den Interleukin(IL)-12/23-Inhibitor als Erst- und Zweitlinien-Biologikum bei mittelschwerem bis schwerem aktiven Morbus Crohn. Dabei erhielt Ustekinumab den stärksten Empfehlungsgrad* sowie die höchste Evidenzstufe**. Grund dafür sind die Daten zu der nachgewiesenen Wirksamkeit und guten Verträglichkeit des Biologikums bei Morbus Crohn. Bereits im vergangenen Jahr nahm das britische „National Institute for Health and Care Excellence“ (NICE) Ustekinumab in seine Empfehlungen auf.
Anzeige:
Die Leitlinien des ACG geben Ärzten Empfehlungen zur Therapie erwachsener Patienten mit Morbus Crohn an die Hand. Sie werden auf Basis aktueller wissenschaftlicher Erkenntnisse und den Prinzipien der evidenz-basierten Medizin entwickelt. Evidenz und Empfehlungsstärke werden anhand des GRADE-Systems*** beurteilt. Bei dieser Bewertung schnitt Ustekinumab hervorragend ab: Das ACG kam zu dem Schluss, Ustekinumab mit höchster Evidenzstufe und stärkstem Empfehlungsgrad in die Leitlinien aufzunehmen – sowohl als Erst- als auch als Zweitlinien-Biologikum.

Ustekinumab (Stelara®) kann als Monotherapie bei Patienten mit klinischem Ansprechen auf die Induktionstherapie und nach Versagen einer konventionellen oder Tumor-Nekrosefaktor(TNF)α-Therapie laut ACG zu einer stabilen Remissionserhaltung führen (1). Damit schließt sich das ACG der Empfehlung des NICE an, das den IL-12/23-Inhibitor bereits 2017 als Erstlinien-Biologikum in die Leitlinien aufnahm. Diese Empfehlung bestätigt das gute Wirksamkeits- und Sicherheitsprofil von Ustekinumab (2).


Ustekinumab: verträglich und langanhaltende Remission

Für Ustekinumab liegen bereits Praxiserfahrungen aus fast 10 Jahren vor. Der IL-12/23-Inhibitor ist seit 2009 für die Behandlung erwachsener Patienten mit mittelschwerer bis schwerer Plaque-Psoriasis angezeigt° (3), seit 2013 für aktive psoriatische Arthritis°° (3). Im November 2016 erhielt Ustekinumab die Zulassung für die Therapie erwachsener Patienten mit mittelschwerem bis schwerem aktiven Morbus Crohn, die unzureichend oder nicht mehr auf konventionelle oder Anti-TNFα-Therapien angesprochen haben, diese nicht vertragen haben oder bei denen diese kontraindiziert sind (3).

Ustekinumab ist ein Arzneimittel, das sich in der Praxis bewährt hat und ein konsistentes Sicherheitsprofil°°° aufweist. Bei Morbus Crohn zeigte das Medikament ein schnelles Ansprechen# und eine langanhaltende Remission## über bisher 92 Wochen (4). Basis für die Zulassung von Ustekinumab als Firstline-Biologikum bei aktivem Morbus Crohn waren die doppelblinden, randomisierten, placebo-kontrollierten Phase-III-Induktionsstudien UNITI-1 und UNITI-2 sowie die Erhaltungsstudie IM-UNITI (5).



* Ein Empfehlungsgrad wurde als “stark” eingestuft, wenn die erwünschten Wirkungen einer Intervention die unerwünschten Wirkungen deutlich überwogen.
** Eine hohe Evidenzstufe bedeutet, dass weitere Untersuchungen das Vertrauen der Autoren in die Einschätzung der Wirkung wahrscheinlich nicht verändern würden.
*** GRADE: Grading of Recommendations Assessment, Development and Evaluation. System zur Bewertung der Evidenz und Formulierung von Empfehlungen.
° Zugelassen bei erwachsenen Patienten mit mittelschwerer bis schwerer Plaque-Psoriasis, die auf andere systemische Therapien einschließlich Ciclosporin, Methotrexat oder PUVA nicht angesprochen haben, bei denen diese kontraindiziert sind oder wenn diese nicht vertragen wurden (3).
°° Ustekinumab ist allein oder in Kombination mit Methotrexat für die Behandlung der aktiven psoriatischen Arthritis (PsA) bei erwachsenen Patienten indiziert, wenn das Ansprechen auf eine vorherige nicht-biologische krankheitsmodifizierende antirheumatische (DMARD) Therapie unzureichend gewesen ist (3).
°°° Sicherheitsprofil nach 44 Wochen in der Erhaltungstherapie mit Ustekinumab 90 mg s.c. (IM-UNITI, 397 Patienten) auf Placeboniveau. Im zweiten Jahr keine neuen Sicherheitssignale (IM-UNITI-LTE, 298 Patienten). Entblindung nach 44 Wochen der Erhaltungsstudie (4, 5).
# Ansprechen: Reduktion des CDAI-Score ≥ 100 zum Ausgangswert (Woche 0). Effekt vs. Placebo bereits 3 Wochen nach der i.v. Induktion deutlich sichtbar (UNITI-1 und UNITI-2, sekundärer Endpunkt). Signifikantes klinisches Ansprechen in Woche 6 (primärer Endpunkt) (5, 6).
## Klinische Remission (CDAI < 150) über 92 Wochen in der Erhaltungstherapie mit Ustekinumab 90 mg s.c.. 75% der primären Population der IM-UNITI Studie wurden in das Langzeit-Follow-Up (IM-UNITI-LTE) eingeschlossen. Entblindung nach 44 Wochen der Erhaltungsstudie (4).

Quelle: Janssen

Literatur:

1. Lichtenstein GR et al., Am J Gastroenterol 2018; 113:481-571.
2. National Institute for Health and Care Excellence (2017) Ustekinumab for moderately to severely active Crohn’s disease after previous treatment. Technology Appraisal Guidance TA456; July 2017. Abrufbar unter: https://www.nice.org.uk/guidance/ta456 . Letzter Zugriff: Juli 2018.
3. Aktuelle Stelara®-Fachinformation 45/90 mg Injektionslösung (in einer Fertigspritze).
4. Sandborn WJ et al., Aliment Pharmacol Ther. 2018; 1-13.
5. Feagan BG et al., N Engl J Med 2016; 375:1946-1960.
6. Sandborn WJ et al. 25th UEGW 2017, Barcelona, Spain; Oral Presentation. 


Das könnte Sie auch interessieren

"Sleep like a Baby": App für digitale Schlaftherapie

"Sleep like a Baby": App für digitale Schlaftherapie
@ drubig-photo / Fotolia.com

Die britische Firma Abson Development hat mit "Sleep like a Baby" eine neue Lifestyle-App veröffentlicht, um Schlafprobleme von Erwachsenen, Kindern und Säuglingen zu lösen. "Schlaf ist bekannterweise sehr wichtig, aber viele Menschen haben aufgrund von verschiedenen Faktoren, wie Stress, einem neugeborenen Kind oder einem Tinnitus, immer wieder Probleme mit dem Ein- und Durchschlafen", sagt Entwickler Lance Abson.

Rückenschmerzen: Ein Drittel der Deutschen geht mehrfach im Jahr nicht zur Arbeit

Rückenschmerzen: Ein Drittel der Deutschen geht mehrfach im Jahr nicht zur Arbeit
© Sebastian Kaulitzki / Fotolia.com

Laut einer aktuellen GfK-Umfrage hat mehr als die Hälfte aller Deutschen mindestens zehnmal im Jahr Rückenschmerzen. Die von der Medserena AG beauftragte GfK-Umfrage zeigt, dass 34,5 Prozent aller Deutschen an bis zu sieben Tagen im Jahr aufgrund von Rückenschmerzen nicht ihren alltäglichen Aufgaben nachgehen. Betrachtet man die befragten Berufsgruppen genauer, so liegt der höchste Anteil bei den Angestellten (36,7 Prozent). Das verursacht Jahr für Jahr einen hohen wirtschaftlichen Schaden für die Arbeitgeber. Nur durch verbesserte medizinische...

Schuppenflechte in Gelenken: Neue Therapien bei Psoriasis-Arthritis

Schuppenflechte in Gelenken: Neue Therapien bei Psoriasis-Arthritis
© Sebastian Kaulitzki / Fotolia.com

Mit Rheuma werden gemeinhin Beschwerden am Stütz- und Bewegungsapparat mit fließenden, reißenden und ziehenden Schmerzen bezeichnet, oft einhergehend mit einer Einschränkung der Funktionsfähigkeit. Etwa 200 bis 400 einzelne Erkrankungen werden mittlerweile unter Rheuma verzeichnet, die sich im Beschwerdebild, dem Verlauf und der Prognose sehr unterscheiden. Entgegen weit verbreiteter Meinung ist es keine Erkrankung nur älterer Menschen, betont Prof. Christoph Baerwald, 1. Sprecher des Rheumazentrums am Universitätsklinikum Leipzig anlässlich des...

Was Eltern über Zöliakie wissen sollten

Was Eltern über Zöliakie wissen sollten
© J.Mühlbauer exclus. / fotolia.com

„Zöliakie?? Keine Angst!“, heißt es auf einem Informations-Portal, das seit Kurzem online kostenlos zur Verfügung steht. Der von der Stiftung Kindergesundheit gemeinsam mit dem Dr. von Haunerschen Kinderspital der LMU München erarbeitete Online-Kurs www.zoeliakie-verstehen.de bildet den maßgeblichen Teil des EU-Projekts Focus IN CD (Fokus auf Zöliakie). Das Lernprogramm soll Betroffenen aktuelles und umfassendes Wissen zu Zöliakie bieten und medizinisches „Fachchinesich“ anschaulich erklären. Ein weiterer Kurs für...

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Ustekinumab erstmals in den Leitlinien des American College of Gastroenterology als First- und Secondline-Biologikum bei Morbus Crohn aufgenommen"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der rsmedia GmbH widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.