Samstag, 26. September 2020
Navigation öffnen
Anzeige:

Medizin

07. Mai 2020 Web-/App-basiertes Tool ermöglicht Ärzten digitales Krankheitsmonitoring von Covid-19-Patienten

Mit dem neuen CANKADO COVID-19 Caregiver Cockpit (C19CC) steht ab sofort ein kostenloses Web-/App-basiertes Tool für Ärzte zur Verfügung, das ein engmaschiges digitales Krankheitsmonitoring ohne körperliche Untersuchung erlaubt.
Anzeige:
Fachinformation
Das von CANKADO-Geschäftsführer Prof. Dr. Timo Schinköthe gemeinsam mit Ärzten entwickelte E-Health-Projekt C19CC ist in der EU als Medizinprodukt der Klasse I zugelassen und erfüllt alle Datenschutz- und Datensicherheitsstandards nach den EU-Vorgaben. Informationen zur Installation der App via App-Store, zur Registrierung, Handhabung und den Nutzungsmöglichkeiten stehen unter https://cankado.com/de/ bereit.

Informationen zum Gesundheitszustand in Echtzeit

Die E-Health-Lösung ist so angelegt, dass Ärzte in Echtzeit Informationen zum Gesundheitszustand und den Vitalwerten ihrer Covid-19-Patienten erhalten können. Wie in einem digitalen Tagebuch erfassen Patienten dafür in einer eigenen App-Version beobachtete Erkältungssymptome und ihre selbst gemessenen Werte zur Körpertemperatur, Herzfrequenz, die Zahl der Atemzüge pro Minute und die Sauerstoffsättigung – falls ein Pulsoximeter vorhanden ist. „Hilfestellung bei der schnellen Einordnung erhält der Arzt durch die Farbcodes grün, orange und rot, die auf Normalwerte, erhöhte Werte und kritische Vitalwerte verweisen. Zusätzlich zeigen Pfeile hinter den Werten die Veränderung des Gesundheitszustands zum Vortag an. Der Arzt kann somit eine mögliche Verschlechterung direkt erkennen und umgehend entsprechende Schritte einleiten. Damit die Werte regelmäßig eingetragen werden, erhalten die Patienten jeden Morgen eine Aufforderung, ihr Covid-Assessment abzugeben“, erläutert Schinköthe.  Der Arzt selbst wiederum hat die Möglichkeit, eigene Werte zu seinen Patienten zu ergänzen und einen Report zu erzeugen, der ihm einen Überblick über die Verlaufswerte ermöglicht. Überdies kann er andere ärztliche Kollegen zur Nutzung von C19CC einladen und so auch einrichtungsübergreifend Patienten betreuen.

Vernetzung von Arzt und Patient

Voraussetzung für den digitalen Informationsfluss vom Patienten zum Arzt ist eine Vernetzung, die von beiden Seiten initiiert werden kann. So kann die medizinische Einrichtung oder der behandelnde Arzt mittels Einladungsschreiben und einem Code den Patienten für die Nutzung der App motivieren oder Patienten, die C19CC bereits auf ihrem Smartphone installiert haben, schicken selbst einen Einladungs- oder QR-Code an ihren behandelnden Arzt, um sich mit ihm zu vernetzen.

Digitales Monitoring  

COVID-19-Caregiver-Cockpit eignet sich für das Monitoring sowohl stationärer als auch ambulanter Covid-19-Patienten: Solange der Patient im Krankenhaus behandelt wird, erspart das digitale Monitoring dem Behandlungsteam unnötige körperliche Kontakte und es gewinnt kostbare Zeit. Patienten, die nach der stationären Entlassung weiter beobachtet werden sollten oder die ausschließlich im ambulanten Setting sind, werden durch das digitale Monitoring unnötige Wege zu Praxen oder Kliniken erspart. Die App ist überdies eine interessante Option für Ärzte, die sich selbst in häuslicher Covid-19-Quarantäne befinden und trotzdem den Gesundheitszustand ihrer Patienten im Blick haben möchten. Zudem kann der Arzt seinen Patienten mittels Video-Chat kontaktieren.

Quelle: CANKADO Service GmbH


Anzeige:

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Web-/App-basiertes Tool ermöglicht Ärzten digitales Krankheitsmonitoring von Covid-19-Patienten"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der rsmedia GmbH widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.


EILMELDUNGEN zu SARS-CoV-2 und COVID-19
  • München führt Maskenpflicht auf öffentlichen Plätzen ein – Diese Regelung gilt ab kommendem Donnerstag, 24.09.2020 (dpa, 21.09.2020).
  • München führt Maskenpflicht auf öffentlichen Plätzen ein – Diese Regelung gilt ab kommendem Donnerstag, 24.09.2020 (dpa, 21.09.2020).