Mittwoch, 10. August 2022
Navigation öffnen
Medizin

Aktive Kreislaufunterstützung durch Pumpsystem verbessert Outcome

Die aktive Unterstützung des Herzens mit der perkutan platzierbaren Mikroaxialpumpe Impella® kann die hämodynamische Stabilität bei zahlreichen Indikationen sicherstellen: Hochrisikopatienten bei einer Koronarintervention profitieren ebenso wie Patienten mit einer Herzrhythmusstörung bei einer ventrikulären Tachykardie. Bei Patienten im kardiogenen Schock kann Impella als geeignete Kreislaufunterstützung angewandt werden. Studiendaten und Erfahrungen aus der klinischen Praxis zu diesen Indikationen wurden auf den diesjährigen DGK Herztagen präsentiert.

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Aktive Kreislaufunterstützung durch Pumpsystem verbessert Outcome"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der MedtriX GmbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.