Dienstag, 29. November 2022
Navigation öffnen
Medizin

Aktuelle Publikation zu Certolizumab Pegol zeigt Relevanz des klinischen Ansprechens innerhalb von 12 Wochen bei RA

Die aktuelle Publikation einer Post-hoc-Analyse der RAPID 1-Studie im Journal of Rheumatology (1) zeigt die Bedeutung einer schnellen DAS28-Verbesserung innerhalb von 12 Wochen mit dem PEGylierten anti-TNF Certolizumab Pegol auf: Etwa 87% der Patienten mit Rheumatoider Arthritis (RA) erreichten der posthoc Analyse zufolge unter Therapie mit Certolizumab Pegol eine DAS28-Verbesserung von mindestens 1,2 Punkten innerhalb von 12 Wochen (1). Für die circa 13% der Patienten, auf die das nicht zutraf, bestand eine nur geringe Wahrscheinlichkeit für eine niedrige Krankheitsaktivität (DAS28 < 3,2) zu Woche 52 (1). Die praktische Konsequenz aus diesen Daten ist, dass mit Certolizumab Pegol eine zuverlässige Therapieentscheidung nach 12 Wochen getroffen werden kann. Vergleichbare Studiendaten anderer Biologika zur Entscheidung über die Fortführung der Therapie nach 12 Wochen sind bislang nicht bekannt.


Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Aktuelle Publikation zu Certolizumab Pegol zeigt Relevanz des klinischen Ansprechens innerhalb von 12 Wochen bei RA"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der MedtriX GmbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.