Dienstag, 9. August 2022
Navigation öffnen
Medizin

Alpha-Synuclein: kleines Protein als Hoffnungsträger für innovative Parkinson-Therapien

Parkinson und Multisystematrophie (MSA) – zwei ähnliche, neurodegenerative Erkrankungen - haben ein gemeinsames pathologisches Merkmal: die Anhäufung des Proteins alpha-Synuclein in bestimmten Zellen des Zentralnervensystems. Das Protein nimmt in der aktuellen Ursachen- und Therapie-Forschung deshalb eine Schlüsselrolle ein. Sein Potential für die Entwicklung neuer Parkinson-Therapien war zentrales Thema eines internationalen neurobiologischen Kongresses Mitte Februar in Innsbruck.


Stichwörter

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Alpha-Synuclein: kleines Protein als Hoffnungsträger für innovative Parkinson-Therapien"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der MedtriX GmbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.