Freitag, 9. Dezember 2022
Navigation öffnen
Medizin

Arzneimittel-Nebenwirkungen: Vorbeugung durch Algorithmen?

Arzneimittel-Nebenwirkungen: Vorbeugung durch Algorithmen?
© Stockfotos-MG - stock.adobe.com
Wie lassen sich Nebenwirkungen von Arzneimitteln, die zu einer Krankenhausaufnahme führen, verlässlicher erkennen? Ein Forschungsprojekt am Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) geht dieser Frage mit Hilfe von Algorithmen nach. Gemeinsam mit dem Leibniz-Institut für Präventionsforschung und Epidemiologie – BIPS – wollen die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler einen bestehenden Algorithmus dahingehend weiterentwickeln, dass über ein Monitoring von Versichertendaten solche schwerwiegenden Nebenwirkungen erkannt werden können. Zudem sollen die Algorithmen dabei helfen, Risikokonstellationen und gefährdete Patientengruppen aus den Daten zu erkennen.

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Arzneimittel-Nebenwirkungen: Vorbeugung durch Algorithmen?"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der MedtriX GmbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.