Donnerstag, 18. August 2022
Navigation öffnen
Medizin

Atopische Dermatitis: Upadacitinib gegenüber Dupilumab überlegen

Atopische Dermatitis: Upadacitinib gegenüber Dupilumab überlegen
© Milton Oswald - stock.adobe.com
71% der mit Upadacitinib behandelten Patienten erreichten in Woche 16 den primären Endpunkt EASI75, verglichen mit 61% der mit Dupilumab behandelten Patienten (p=0,006) (1). Upadacitinib erwies sich gegenüber Dupilumab bei allen gewichteten sekundären Endpunkten überlegen, darunter frühzeitige Verbesserungen bei Juckreiz und Hautläsionen (1). In der Studie Heads Up wurde Upadacitinib (30 mg einmal täglich) im Vergleich zu Dupilumab (300 mg alle 2 Wochen) bei Erwachsenen mit mittelschwerer bis schwerer atopischer Dermatitis untersucht (1). Das Sicherheitsprofil von Upadacitinib entsprach dem früherer Studien zu atopischer Dermatitis und es wurden keine neuen Sicherheitsrisiken beobachtet (1-3).

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Atopische Dermatitis: Upadacitinib gegenüber Dupilumab überlegen "

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der MedtriX GmbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.