Mittwoch, 5. Oktober 2022
Navigation öffnen
Medizin

Atopische Dermatitis: Verbesserung der Hautläsionen und verringerter Juckreiz unter Upadacitinib in Phase-III-Studie

Atopische Dermatitis: Verbesserung der Hautläsionen und verringerter Juckreiz unter Upadacitinib in Phase-III-Studie
© joey333 - stock.adobe.com
Erste Ergebnisse einer Phase-III-Studie zur Untersuchung von Upadacitinib bei mittelschwerer bis schwerer atopischer Dermatitis bei Erwachsenen und Jugendlichen zeigen, dass unter beiden Dosierungen einer Upadacitinib-Monotherapie (15 mg und 30 mg) alle primären und sekundären Endpunkte im Vergleich zu Placebo erreicht werden (1). Es wurden im Vergleich zum Sicherheitsprofil bei Patient*innen mit rheumatoider Arthritis und Psoriasis-Arthritis, die Upadacitinib erhielten, keine neuen Sicherheitsrisiken beobachtet (1-5). Upadacitinib ist ein selektiver, reversibler JAK-Inhibitor, der derzeit in der einmal täglichen oralen Anwendung zur Behandlung von mittelschwerer bis schwerer atopischer Dermatitis sowie verschiedenen weiteren immunvermittelten Erkrankungen untersucht wird (1, 6-12).

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Atopische Dermatitis: Verbesserung der Hautläsionen und verringerter Juckreiz unter Upadacitinib in Phase-III-Studie"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der MedtriX GmbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.