Dienstag, 6. Dezember 2022
Navigation öffnen
Medizin

Beatmung bei COVID-19: Lungenärzte kündigen Empfehlung an

Beatmung bei COVID-19: Lungenärzte kündigen Empfehlung an
© lenetsnikolai - stock.adobe.com
Der Stellenwert der invasiven und nicht-invasiven Beatmung bei einem akuten respiratorischen Versagen und COVID-19 wird zurzeit viel diskutiert und kommentiert. Aktuell werden eine Reihe von Aspekten unkritisch nebeneinandergestellt und Einzelmeinungen im Internet haben ein Gewicht, das sie aus Sicht einer wissenschaftlichen Fachgesellschaft nicht bekommen sollten. Die Deutsche Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin e.V. (DGP) wird zusammen mit anderen Fachgesellschaften in einer Empfehlung zur Beatmungstherapie und anderen Unterstützungsverfahren bei COVID-19 eine wissenschaftliche Bewertung durchführen. Professor Dr. med. Michael Pfeifer, Präsident der DGP, kommentiert für die Fachgesellschaft:

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Beatmung bei COVID-19: Lungenärzte kündigen Empfehlung an"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der MedtriX GmbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.