Mittwoch, 5. Oktober 2022
Navigation öffnen
Medizin

Behandlung und Vorbeugung von Harnwegsinfekten

Eine Unterkühlung der Beckenregion aufgrund trügerischer Temperaturen im Frühsommer begünstigt schmerzhafte Harnwegsinfekte. Betroffen sind überwiegend Frauen, die über häufigen, starken Harndrang sowie Brennen und Schmerzen beim Wasserlassen klagen und vom Arzt eine rasche Abhilfe erwarten. Nicht immer sind Antibiotika nötig. Das natürliche Medizinprodukt Utipro® plus erschwert die Anhaftung von Bakterien auf der Darmmukosa und setzt damit am Ort der Ursache an. Durch leichte Ansäuerung des Urins wirkt es unterstützend in der Blase.

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Behandlung und Vorbeugung von Harnwegsinfekten"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der MedtriX GmbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.