Freitag, 12. August 2022
Navigation öffnen
Medizin

Behandlungsqualität im Krankenhaus bei Nebendiagnose Diabetes sichern

Die Diagnose Diabetes wird bei sechs Millionen Menschen in Deutschland zur „Nebendiagnose“, wenn sie wegen einer anderen Erkrankung ins Krankenhaus kommen. Das sind 20-30% aller stationären Fälle, also etwa 2,1 Millionen Patienten pro Jahr, die sich in einer Klinik behandeln lassen müssen. Häufig kommt es gerade bei ihnen zu Komplikationen oder verlängerten Krankenhausaufenthalten wegen einer ungenügenden Blutzuckerstoffwechseleinstellung. Das neue  Zertifikat „Klinik für Diabetespatienten geeignet (DDG)“ soll helfen, die Behandlungsqualität für diese Patientengruppe zu optimieren. Über das neue Zertifikat sprechen DDG Experten auf der heutigen Pressekonferenz der Diabetes Herbsttagung in Berlin.


Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Behandlungsqualität im Krankenhaus bei Nebendiagnose Diabetes sichern"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der MedtriX GmbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.