Donnerstag, 9. Februar 2023
Navigation öffnen
Medizin
Seite 1/2

Bessere Langzeitprognose durch Herzinsuffizienz-Netzwerke

Ein strukturiertes Entlassmanagement welches die Versorgungskontinuität von Herzinsuffizienzpatienten nach einem stationären Aufenthalt sicherstellt, sowie effektive Kommunikationsstrategien, die für das Thema Herzinsuffizienz sensibilisieren, würden eine geeignete Nachsorge darstellen. Besonders wichtig sei daher eine sektorübergreifende, eng verzahnte Kooperation zwischen klinischer und ambulanter Behandlung der Herzschwächepatienten, fordern das Deutsche Zentrum für Herzinsuffizienz (DZHI), die Deutsche Gesellschaft für Kardiologie (DGK) und die Deutsche Gesellschaft für Thorax-, Herz- und Gefäßchirurgie (DGTHG) (1).
 
Anzeige:
E-Health NL
 
Anzeige:
Vyndaqel
Vyndaqel
 

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Bessere Langzeitprognose durch Herzinsuffizienz-Netzwerke"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der MedtriX GmbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: rgb-info[at]medtrix.group.