Samstag, 25. Juni 2022
Navigation öffnen
Anzeige:
Uro Push
Uro Push
Medizin

C1-Esterase-Inhibitor-Konzentrat in neuer Darreichungsform von mehreren europäischen Gesundheitsbehörden für die Behandlung des Hereditären Angioödems zugelassen

CSL Behring gibt bekannt, dass mehrere europäische Gesundheitsbehörden die Prüfung von Berinert® in einer neuen, kleinvolumigen Darreichungsform für die bestehenden Indikationen abgeschlossen haben. Berinert® ist ein aus humanem Plasma gewonnenes, pasteurisiertes und nanofiltriertes C1-Esterase-Inhibitor-Konzentrat. Es ist zugelassen zur Behandlung und zur vor einem Eingriff durchgeführten Prophylaxe von akuten Schüben des Hereditären Angioödems (HAE) Typ I und II. HAE ist eine seltene, schwerwiegende und potentiell lebensbedrohliche genetische Erkrankung.

Anzeige:
Prevenar
Prevenar

Durchstechflasche mit 1.500 IE in geringem Volumen macht die Injektion für Patienten angenehmer und effizienter

"Die Durchstechflaschen in der neuen Größe mit 1.500 internationalen Einheiten C1-Esterase-Inhibitor werden mit nur 3 ml Lösungsmittel rekonstituiert und bieten damit eine neue, praktische Option für die Behandlung von Patienten mit einem entsprechenden Körpergewicht", sagte Prof. Dr. Markus Magerl, Klinik für Dermatologie und Allergologie, Charité-Universitätsmedizin Berlin. "Die Injektion lässt sich schneller vorbereiten und verabreichen als die gleiche Dosis mit den bisherigen Durchstechflaschen von 500 IE. Das werden viele Patienten zweifellos sehr zu schätzen wissen."
 
Berinert® in der neuen Durchstechflaschengröße mit 1.500 IE wird in mehreren europäischen Ländern erhältlich sein, sobald die jeweilige nationale Implementierungsphase abgeschlossen ist. Die bereits erhältliche Durchstechflaschengröße und Formulierung (Berinert® 500 IE) wird weiter verfügbar bleiben.

Quelle: CSL Behring


Anzeige:
Tapentadol
Tapentadol
 

Stichwörter

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"C1-Esterase-Inhibitor-Konzentrat in neuer Darreichungsform von mehreren europäischen Gesundheitsbehörden für die Behandlung des Hereditären Angioödems zugelassen"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der MedtriX GmbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.