Donnerstag, 1. Dezember 2022
Navigation öffnen
Medizin

Clostridium difficile-Infektion: Bezlotoxumab zur Sekundärprävention

Die Europäische Kommission hat den Wirkstoff Bezlotoxumab kürzlich zugelassen. Mit ihm soll einer erneuten Clostridium difficile-Infektion (CDI) vorgebeugt werden. Die neue Substanz (Handelsname Zinplava) ist ein selektiver, vollständig humaner monoklonaler Antikörper und eröffnet eine Behandlungsoption mit hohem Erfolgspotenzial und geringen Nebenwirkungen.

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Clostridium difficile-Infektion: Bezlotoxumab zur Sekundärprävention"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der MedtriX GmbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.