Dienstag, 27. Juli 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
FSME
FSME
Medizin
10. Dezember 2018

COPD: Extrafeine 3-fach-Fixkombination verringert Häufigkeit von Akutereignissen

Vor einem Jahr wurde die erste 3-fach-Fixkombination zur Behandlung von Erwachsenen mit moderater bis schwerer chronisch-obstruktiver Lungenerkrankung (COPD) eingeführt. Die Kombination – bestehend aus Glycopyrronium,Formoterol und Beclometason – ist indiziert, wenn unter einem inhalativen Kortikosteroid (ICS) plus einem langwirksamen ß2-Agonisten (LABA) keine ausreichende Einstellung erreicht wird (1).
Anzeige:
Tresiba
 
Patienten, die eine COPD-Exazerbation erleiden, die eine Hospitalisierung nötig macht, haben nach 12 Monaten eine höhere Mortalität als jene nach einem Myokardinfarkt, betonte PD Dr. Karsten Schulze, Bad Lippspringe, anlässlich des ersten „ Geburtstages“ von Trimbow®. Dass instabile, vortherapierte COPD-Patienten mit einem hohen Exazerbationsrisiko (GOLD D) von einer Erweiterung ihrer LABA/ICS-Therapie mit einem LAMA (langwirksamer Muskarinantagonist) profitieren können, zeigen die Zulassungsstudien TRILOGY und TRINITY: In der TRILOGY-Studie wurde die Wirksamkeit der extrafeinen 3-fach-Fixkombination im Vergleich zu einer Therapie mit einem ICS/LABA untersucht: Glycopyrronium/Formoterol/ Beclometason (GB/FF/BDP; 89/5/87 μg) erreichte im Vergleich zu BDP/FF eine statistisch signifikante Reduktion der Exazerbationsrate um 23% über 52 Wochen (moderate bis schwere Exazerbationen) (2). In der TRINITY-Studie reduzierte die 3-fach-Fixkombination signifikant die Rate moderater bis schwerer Exazerbationen um 20%, verglichen mit der Tiotropium-Monotherapie (3) und in der Subgruppe der Häufig-Exazerbierer signifikant um 28%, verglichen mit der freien 3-fach-Therapie aus BDF/FF plus Tiotropium (4).

„Beide Studien zeigen einen positiven Effekt der extrafeinen 3-fach-Fixkombination auf die Verringerung von Akutereignissen. Das ist insofern wichtig, da das Risiko für ein Rezidiv bei Häufig-Exazerbierern besonders hoch ist“, so Schulze. Jedoch umfasst auch die GOLD-Gruppe B einen signifikanten Anteil symptomatischer COPD-Patienten mit Exazerbationsrisiko (Patienten mit bis zu einer moderaten Exazerbation), die von dieser Behandlung profitieren können. Post-hoc Analysen der Studien TRILOGY und TRINITY zeigen, dass jeweils 55% (TRILOGY), bzw. 49% (TRINITY) des Patientenkollektivs nur eine Exazerbation im Vorjahr ohne Hospitalisierung hatten und gemäß GOLD 2017 somit zur Gruppe der GOLD-B-Patienten zählten (5).

Akutverschlechterungen im Praxisalltag zu erkennen und zu behandeln, sei prognostisch relevant, unterstrich Dr. Justus de Zeeuw. Ein vernünftiges Therapiekonzept beruhe aus seiner Sicht deshalb darauf, neben einer individualisierten Therapie auch die Krankheitshistorie zu berücksichtigen sowie das Akutgeschehen im Blick zu behalten. „Denn trotz dualer Kombinationstherapie können COPD-Patienten fortwährend symptomatisch sein und exazerbieren und sind daher für mich Kandidaten für eine 3-fach-Kombination“, so der Pneumologe.

 

Quelle: Pressekonferenz: „Geburtstagstrialog: 1 Jahr Trimbow® – Der extrafeine Dreiklang“, 22.11.2018, Hamburg; Veranstalter: Chiesi GmbH

Literatur:

(1) Fachinformation Trimbow® 87 μg /5 μg /9 μg Druckgasinhalation, Lösung, Stand: 07/2017.
(2) Singh D et al., Lancet 2016; 388:963-973.
(3) Vestbo J et al., Lancet 2017; 389:1919-29.
(4) Scuri M et al., Am J Respi Crit Care Med 2017; 195: A7710.
(5) Singh D et al., Poster: 59. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin (DGP 2018), Dresden. Poster #578.
 


Anzeige:
Trelegy
Trelegy

Das könnte Sie auch interessieren

Zusammenhang zwischen Lernen und Evolution am Beispiel Eisessen

Zusammenhang zwischen Lernen und Evolution am Beispiel Eisessen
©sonyakamoz - stock.adobe.com

Wie Lernen und Evolution zusammenhängen, erforschen die Verhaltenswissenschaften seit über 100 Jahren – bisher ohne allgemeingültige Antwort. Dr. Matthias Borgstede, Bamberg, sagt: „Mit unserer neuen Forschungsarbeit leisten wir einen entscheidenden Beitrag zu einer allgemeinen Theorie des Lernens, die für alle Lernprozesse bei allen Arten gleichermaßen gilt.“ Er hat gemeinsam mit dem Psychologen Prof. Dr. Frank Eggert, Braunschweig, einen aktuellen Artikel im verhaltenswissenschaftlichen Fachmagazin „Behavioural Processes“ veröffentlicht. Den Zusammenhang zwischen Lernen und Evolution...

Wenn das Wetter krank macht: Tipps gegen Wetterfühligkeit

Wenn das Wetter krank macht: Tipps gegen Wetterfühligkeit
© Thaut Images - stock.adobe.com

Mal Sonne, mal Regen, mal warm, mal kalt: Der Frühling bringt – oft in schneller Abfolge – die unterschiedlichsten Wetterverhältnisse mit sich. Viele Menschen leiden dann unter der sogenannten Wetterfühligkeit. Genaue Zahlen gibt es nicht, schätzungsweise kämpft aber jeder zweite Deutsche mit den entsprechenden Symptomen. Dr. Wolfgang Reuter, Gesundheitsexperte der DKV Deutsche Krankenversicherung, gibt Tipps, wie Wetterfühlige gegensteuern können.

Wenn Verwandte von Krankheitserregern Gutes tun

Wenn Verwandte von Krankheitserregern Gutes tun
© science photo / fotolia.com

Es gibt Bakterien, die Wasserstoff und Naturstoffe produzieren, was sowohl für die Umwelt als auch für die Medizin wichtig ist. In Jena hat ein Forschungsteam nun die Fähigkeit zur Wasserstoff- und Naturstoffproduktion in einer Gruppe von Bakterien nachgewiesen, die bis dahin eher als Krankheitserreger bekannt waren. In Gemeinschaft mit einem methanproduzierenden Bakterium konnten diese Bakterien Milchsäure zu Methan umwandeln.

Fasten 2019: Immer mehr Menschen halten es für sinnvoll

Fasten 2019: Immer mehr Menschen halten es für sinnvoll
© beats_ / fotolia.com

Fasten liegt im Trend: Immer mehr Deutsche halten es für gesundheitlich sinnvoll. Die Zahl der Fasten-Befürworter stieg in den vergangenen Jahren stetig an. Lag sie vor acht Jahren noch bei 53 Prozent, sind es nun 63 Prozent – ein Plus von fast 20 Prozent. Vor allem unter jungen Menschen ist der bewusste Verzicht weit verbreitet. Dabei möchten immer mehr Fasten-Fans auf Alkohol verzichten: Die geplante Abstinenz liegt mit 73 Prozent so hoch wie nie zuvor. Das zeigt eine aktuelle und repräsentative Forsa-Umfrage im Auftrag der Krankenkasse DAK-Gesundheit. Auch auf...

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"COPD: Extrafeine 3-fach-Fixkombination verringert Häufigkeit von Akutereignissen "

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der Medical Tribune Verlagsgesellschaft mbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.


EILMELDUNGEN zu SARS-CoV-2 und COVID-19
  • CHMP empfiehlt SARS-CoV-2-Impfstoff von Moderna für Jugendliche von 12-17 Jahren (Quelle: PEI, 23.7.2021)
  • CHMP empfiehlt SARS-CoV-2-Impfstoff von Moderna für Jugendliche von 12-17 Jahren (Quelle: PEI, 23.7.2021)