Sonntag, 29. Januar 2023
Navigation öffnen
Medizin

Depressionen: Kognitionsprobleme verbessern

Ärzte, Patienten, ihre Angehörigen und Gesellschaft nehmen unterschiedliche Perspektiven ein, wenn es um die Ziele einer Depressionstherapie geht. Der depressive Patient, so Tillmann H.C. Krüger, Hannover, möchte symptomfrei sein und weiterhin in seinem Umfeld "funktionieren", beispielsweise wieder arbeitsfähig werden. Insgesamt gibt es jedoch noch zu wenig Studien, die die Bedürfnisse depressiver Patienten abfragen.

Anzeige:
E-Health NL
 

Stichwörter

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Depressionen: Kognitionsprobleme verbessern"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der MedtriX GmbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: rgb-info[at]medtrix.group.