Donnerstag, 9. Februar 2023
Navigation öffnen
Medizin

Der adipöse Typ-2-Diabetiker braucht eine individualisierte Therapie

Beim Typ-2-Diabetiker sollte der Zielkorridor für den HbA1C-Spiegel im Bereich zwischen 6,5% und 7,5% liegen. Doch für die Vielzahl der Typ-2-Diabetiker ist dieses Ziel nicht erreichbar, zumal dann nicht, wenn sie adipös sind. Deswegen  müssen für Typ-2-Diabetiker mit Adipositas individuelle Zielwerte angestrebt werden, wie es im übrigen auch die Nationalen Versorgungsleitlinien (NVL) fordern. Erleichtert wird der Schritt zur Individualisierung durch neue Antidiabetika, die in den letzten Jahren die therapeutischen Optionen substanziell bereichert haben. Als Beispiele seien hier die GLP-1-Rezeptor-Agonisten (auch GLP-1-Analoga genannt) und die SGLT-2-Inhibitoren aufgeführt.

Anzeige:
E-Health NL
 
Anzeige:
Vyndaqel
Vyndaqel
 

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Der adipöse Typ-2-Diabetiker braucht eine individualisierte Therapie "

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der MedtriX GmbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: rgb-info[at]medtrix.group.