Freitag, 9. Dezember 2022
Navigation öffnen
Medizin

Deutsche Studie: Deutlich weniger Herzinfarkte nach Rauchverboten

„Neue deutsche Studien zeigen, dass Nichtraucherschutz-Gesetze einen sehr positiven Einfluss haben. Aus kardiologischer Sicht sollte also der Weg der Rauchverbote und des Nichtraucherschutzes in öffentlich zugänglichen Orten konsequent weiter gegangen werden.“ Das sagte Prof. Dr. Georg Ertl (Würzburg), Präsident der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie), heute auf einer Pressekonferenz anlässlich des  Europäischen Kardiologenkongress vorgestellt, bei dem von 25. bis 29. August in München 30.000 Teilnehmer aus 150 Ländern zusammenkommen.


Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Deutsche Studie: Deutlich weniger Herzinfarkte nach Rauchverboten"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der MedtriX GmbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.