Freitag, 2. Dezember 2022
Navigation öffnen
Medizin

DFG-gefördertes Joint Projekt: Wirkmechanismen von Schimmelpilzen in Lebensmitteln

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) fördert in einem gemeinsamen Projekt des Julius-Bernstein-Instituts für Physiologie in Halle und des Instituts für Lebensmittelchemie in Münster für die nächsten drei Jahre mit zusammen etwa 550.000 Euro ein Projekt zur Aufklärung molekularer Wirkmechanismen der Pilzgifte Ochratoxin A und Citrinin. Beide werden typischerweise bei der Lagerung von z.B. Getreide, Kaffee oder Früchten von verschiedenen Schimmelpilzarten gebildet. Sie sind dank moderner Analysetechnik in einer Vielzahl von Lebensmitteln wie Getreideprodukten, Wurst oder Säften, Tee und Kaffee in geringen Konzentrationen zu finden.


Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"DFG-gefördertes Joint Projekt: Wirkmechanismen von Schimmelpilzen in Lebensmitteln"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der MedtriX GmbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.