Sonntag, 27. November 2022
Navigation öffnen
Medizin

Digitale Thoraxdrainage eröffnete neue Perspektiven

Vom Heber-Prinzip zu digitalen Systemen: Die Thoraxchirurgie hat sich im Laufe der Zeit stark verändert und verbessert – genau wie die Thoraxdrainage. Vor 10 Jahren wurde die Thoraxdrainage-Therapie, wie wir sie kannten, durch die Einführung digitaler Thoraxdrainage-Systeme vollständig überholt. Ein integrierter Motor erzeugt ein Vakuum in einem geschlossenen System, welches aus Leitungen und einem Auffangsystem für Flüssigkeiten besteht: Dieses Konzept eröffnete völlig neue Perspektiven bei der Versorgung von Thoraxdrainage-Patienten. Ein digitales Drainagesystem bietet nicht nur die Möglichkeit zur Mobilisierung aller Patienten mit Thoraxdrainage, sondern verringert auch die allgemeine Häufigkeit von Komplikationen (1). Diese Systeme überwachen den Patienten und schlagen Alarm, falls die gemessenen Daten außerhalb des Referenzbereiches liegen. Da der Unterdruck digital überwacht wird, kann die Technologie eventuell vorhandene Leckagen im System oder im Pleuraraum objektiv feststellen und quantifizieren.

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Digitale Thoraxdrainage eröffnete neue Perspektiven"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der MedtriX GmbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.