Mittwoch, 29. Juni 2022
Navigation öffnen
Anzeige:
Uro Push
Uro Push
Medizin

Dreijährige Behandlung mit Liraglutid verbessert kardiometabolische Risikofaktoren signifikant

Eine Behandlung mit Saxenda® (Liraglutid 3 mg) über 160 Wochen kann in Kombination mit einer kalorienreduzierten Ernährung und verstärkter körperlicher Aktivität im Vergleich zu Placebo kardiometabolische Risikofaktoren wie Hypertonie und hohe Cholesterinwerte signifikant verbessern (1). Die aktuellen 3-Jahres-Daten der Phase 3a-Studie SCALE™ (Satiety and Clinical Adiposity – Liraglutide Evidence) Obesity and Prediabetes wurden auf dem 98. Jahrestreffen der Endocrine Society (ENDO) vorgestellt*.

Anzeige:
Medicalcloud
Medicalcloud
 

Mit Liraglutid 3 mg behandelte Studienteilnehmer hatten nach 160 Wochen mehr Gewicht verloren als diejenigen unter Placebo. Während der Gewichtsverlust bei den mit Liraglutid 3 mg behandelten Teilnehmern 6,1% betrug, waren es in der Placebo-Gruppe nur 1,9% (geschätzte Behandlungsdifferenz [ETD] -4,3% [95% Konfidenzintervall -4,9; -3,7], p<0,0001). Zudem beendeten 56,6% der Liraglutid 3 mg aber nur 45% der Placebo-Gruppe den dreijährigen Teil der Studie (1).

Neben einem Gewichtsverlust führte eine Therapie mit Liraglutid 3 mg zu verbesserten kardiometabolischen Risikofaktoren: Der systolische Blutdruck konnte nach 160 Wochen in der Liraglutid 3 mg Gruppe (n=1.505) stärker reduziert werden als unter Placebo (n=749) (ETD -2,8 mmHg [-3,8; -1,8], p<0,0001). Darüber hinaus kam es zu verbesserten Triglyzerid- (ETD -6% [-9; -3], p=0,0003) und Gesamtcholesterinwerten (ETD -2% [-3; 0], p=0,03). Der durchschnittliche Bauchumfang nahm zudem in der Liraglutid 3 mg Gruppe stärker ab (ETD -3,5 cm [-4,2; -2,8]). In Übereinstimmung mit früheren Studien wurde unter einer Therapie mit Liraglutid 3 mg ein Anstieg der durchschnittlichen Pulsfrequenz beobachtet (ETD +2 Schläge/min. [+1,2; +2,7], p<0,0001) (1).

"Wir wissen, dass bei Menschen mit Adipositas bereits ein Gewichtsverlust von 5-10% die kardiometabolischen Risikofaktoren positiv beeinflussen kann", so Dr. Ken Fujioka, Scripps Clinic, San Diego, Kalifornien, einer der an SCALE™ beteiligten Studienärzte. "Dies ist derzeit die längste Studie zum Gewichtsmanagement mit Saxenda®."

Der 3-Jahres-Teil der Studie SCALE™ Obesity and Prediabetes hat den primären Endpunkt erreicht. Demnach kann eine kontinuierliche Behandlung mit Liraglutid 3 mg über drei Jahre in Verbindung mit einer kalorienreduzierten Ernährung und verstärkter körperlicher Aktivität das Auftreten von Typ 2 Diabetes im Vergleich zu Placebo (nur kalorienreduzierte Ernährung und verstärkte körperliche Aktivität) signifikant verzögern (p<0,0001) (1).

Liraglutid 3 mg wurde allgemein gut vertragen, wobei die beobachteten Nebenwirkungen aus früheren Studien bekannt waren (2). Über den Zeitraum von 160 Wochen kam es bei mit Liraglutid 3 mg behandelten Teilnehmern häufiger zu schweren unerwünschten Ereignissen als unter Placebo (15,1% vs 12,9%). Unerwünschte Ereignisse im Zusammenhang mit der Gallenblase und bestätigte akute Pankreatitis traten unter Liraglutid 3 mg häufiger als unter Placebo auf (2,9 bzw. 0,29 vs. 1,2 bzw. 0,13 Ereignisse pro 100 beobachtete Patientenjahren, PYO). Die Rate bestätigter schwerer kardiovaskulärer Ereignisse war in beiden Gruppen vergleichbar (0,19 vs. 0,20 Ereignisse/100 PYO) (1).
 

* Oral Presentation # OR 36-1, 4. April 2016,
https://endo.confex.com/endo/2016endo/webprogram/Paper24365.html

(1) Fujioka K GF, Krempf M, le Roux C, Vettor R, Shapiro Manning L, Lilleøre S, Astrup A.
Liraglutide 3.0 mg Reduces Body Weight and Improves Cardiometabolic Risk Factors in Adults
with Obesity or Overweight and Prediabetes: the SCALE Obesity and Prediabetes Randomized,
Double-blind, Placebo-controlled 3-year Trial. ENDO 2016
(2) Fachinformation Saxenda®, Stand: März 2015

Quelle: Novo Nordisk


Anzeige:
Prevenar
Prevenar

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Dreijährige Behandlung mit Liraglutid verbessert kardiometabolische Risikofaktoren signifikant"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der MedtriX GmbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.