Mittwoch, 10. August 2022
Navigation öffnen
Medizin

Durchbruch in der Nieren- und Fibroseforschung: Theodor-Frerichs-Preis 2021 verliehen

Durchbruch in der Nieren- und Fibroseforschung: Theodor-Frerichs-Preis 2021 verliehen
© New Africa - stock.adobe.com
Mithilfe modernster molekularbiologischer Methoden haben Prof.Dr. med. Rafael Kramann und sein Team vom Institut für Experimentelle Innere Medizin und Systembiologie der Uniklinik der RWTH Aachen die zellulären Grundlagen der Nierenfibrose entschlüsselt sowie das Protein Nkd2 als Ziel für eine potentielle Medikamentenentwicklung identifiziert. Für seine Forschungen erhält Prof. Kramann den Theodor-Frerichs-Preis 2021. Der mit 30.000 Euro dotierte Preis wird von der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin e. V. (DGIM) für die beste vorgelegte klinisch-experimentelle Arbeit auf dem Gebiet der Inneren Medizin verliehen.

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Durchbruch in der Nieren- und Fibroseforschung: Theodor-Frerichs-Preis 2021 verliehen"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der MedtriX GmbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.