Donnerstag, 15. April 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
Shingrix
Shingrix
 
Medizin
07. April 2021

E-Rezept in der Videosprechstunde

Ab sofort bietet der Telemedizin-Anbieter Kry zusammen mit Apologistics, der drittgrößten Versandapotheke Deutschlands, einen Bestell- und Versandservice für Medikamente an. Patienten können Rezepte, die ihnen in der Video-Sprechstunde verschrieben wurden, unkompliziert online über Apologistics bestellen und sich postalisch zusenden lassen.
Anzeige:
Xarelto
Die Video-Sprechstunden von Kry bieten Patienten eine unkomplizierte Diagnose oder Behandlung auf höchsten medizinischen Niveau durch Ärzte per Video. Dank der Kooperation des E-Health Unternehmens mit der Versandapotheke Apologistics können verschriebene Medikamente schnell und problemlos bereitgestellt werden. Patienten können nach der Video-Sprechstunde ihr online ausgestelltes E-Rezept bequem von Zuhause aus über Apologistics einlösen und sich die verschriebenen Medikamente nach Hause liefern lassen.
 

Zukunft der Telemedizin

„Unser Ziel ist es, den Zugang zur Gesundheitsversorgung so einfach wie möglich zu machen und die Bedürfnisse der Patienten immer in den Mittelpunkt zu stellen. Dazu gehört natürlich auch die Bereitstellung der verschriebenen Medikamente. Wir freuen uns daher sehr, mit Apologistics, einer der modernsten und innovativsten Versandapotheken Europas, einen passenden Partner gefunden zu haben, um die Zukunft der Telemedizin weiter zu gestalten“, sagt Dr. Daniel Schneider, Kry.
 

Erleichterter Zugang

„Digitale Gesundheitslösungen bieten großes Potential zur Verbesserung der Gesundheitsversorgung, vor allem erleichtern sie Patienten den Zugang zu sinnvollen medizinischen und pharmazeutischen Anwendungen. Durch den Telemedizin-Service von Kry schaffen wir für unsere Kunden einen attraktiven Mehrwehrt und gehen den nächsten wichtigen Schritt auf dem Weg zum umfassenden Gesundheitsdienstleister“, sagt Dirk Wappler, Apologistics.
 

So funktioniert Kry

Die App für Video-Sprechstunden ermöglicht Patienten eine professionelle, schnelle medizinische Diagnose oder Behandlung durch Ärzte, wenn eine physische Untersuchung nicht erforderlich ist. Die Kosten der Video-Sprechstunden erstatten alle deutschen Krankenkassen. Die Kry App entspricht den in Deutschland üblichen hohen Sicherheitsstandards, ist vom TÜV zertifiziert und von der KBV anerkannt.
 

Ablauf der Video-Sprechstunde im Detail

 

Vor dem Termin

Der Patient gibt über einen Fragebogen die Symptome an und wählt einen Termin für die Video-Sprechstunde.
 

Termin

Über die Kry Software ruft der Arzt zum vereinbarten Termin an, berät und stellt bei Bedarf Rezepte, eine Krankschreibung oder Überweisungen aus. Alles digital über die Kry App.
 

Nach dem Termin

Im Anschluss rechnet der Arzt oder die Ärztin die Leistung direkt mit der Krankenkasse ab bzw. Kry stellt für Privatpatienten die Rechnung wie gewohnt aus.
Um Patienten, Praxen und Kliniken in dieser besonderen Situation zu entlasten, bietet Kry aktuell für alle Patienten mit COVID-19-Symptomen – ob klein oder groß – einen Symptom-Check und Video-Sprechstunden an.
Weitere Informationen finden Sie hier.

Quelle: Kry


Anzeige:
OFEV
OFEV

Das könnte Sie auch interessieren

Ängste und Zurückweisung beim Thema AIDS abbauen

Ängste und Zurückweisung beim Thema AIDS abbauen
© psdesign1 / Fotolia.com

Dank moderner Medikamente können die rund 87.000 Menschen in Deutschland mit HIV beziehungsweise AIDS heute fast normal leben. Stattdessen belasten mitunter Ausgrenzung, Zurückweisung und Angst Betroffene heute schwerer als die eigentliche Erkrankung. „Vorurteile und mangelndes Wissen sind oft die Hauptursachen für Ausgrenzung und Zurückweisung von HIV-Positiven. Dem wollen wir unter anderem mit einer Telefon-Hotline entgegenwirken“, so Dr. Ursula Marschall, leitende Medizinerin der BARMER.

Fleisch und Milchprodukte günstig, raffinierte Kohlenhydrate schlecht

Fleisch und Milchprodukte günstig, raffinierte Kohlenhydrate schlecht
© M.studio / fotolia.com

Eine Studie mit mehr als 218.000 Teilnehmern aus über 50 Ländern zeigt: Nicht nur Obst, Gemüse und Nüsse sind herzgesund und verlängern das Leben, sondern auch nicht-verarbeitetes Fleisch und Milchprodukte. Die konsumierte Menge raffinierter Kohlenhydrate sollte begrenzt werden. Diese Studienergebnisse dürfen allerdings nicht als Freibrief für exzessiven Konsum für Fleisch und fetten Käse gesehen werden, sondern als Plädoyer für eine ausgewogene Ernährung, sagen deutsche Kardiologen.

Forsa-Umfrage belegt: Mediennutzung nimmt durch Schulschließungen zu

Forsa-Umfrage belegt: Mediennutzung nimmt durch Schulschließungen zu
© vege / Fotolia.com

Morgens länger schlafen und nicht zur Schule gehen, Hausaufgaben im Kinderzimmer oder am Küchentisch erledigen, Mama und Papa im Homeoffice, kein Besuch von Oma und Opa: Das Corona-Virus wirbelt in diesen Wochen den Familienalltag gehörig durcheinander. Hinzu kommt, dass Medien auf Kinder derzeit noch mehr als sonst magische Anziehungskräfte ausüben. Laut einer aktuellen Forsa-Umfrage im Auftrag der KKH Kaufmännische Krankenkasse berichten nahezu alle Eltern (95 %), dass ihr Kind zwischen 6 und 18 Jahren PC, Smartphone und Co. während der...

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"E-Rezept in der Videosprechstunde"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der Medical Tribune Verlagsgesellschaft mbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.


EILMELDUNGEN zu SARS-CoV-2 und COVID-19
  • Kabinett beschließt Bundes-Notbremse: Nächtliche Ausgangssperren und geschlossene Läden
  • Kabinett beschließt Bundes-Notbremse: Nächtliche Ausgangssperren und geschlossene Läden