Freitag, 30. September 2022
Navigation öffnen
Medizin

Eisen(III)-Maltol gegen Eisenmangelanämie bei CED

Eisenmangelanämie ist eine häufige Komplikation bei Patienten mit chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen (CED). Sie erfordert eine Eisensubstitution, die oral oder bei schwerer Anämie intravenös erfolgen kann. Orale zweiwertige Eisenpräparate haben im Therapieansprechen bei die CED begleitender Eisenmangelanämie oft Limitationen: 70% der Betroffenen geben an, mit oralen zweiwertigen Eisenpräparaten aufgrund fehlender Wirksamkeit oder Verträglichkeit unzufrieden zu sein (1). Bis zu ein Drittel der Patienten setzt folglich die Behandlung mit zweiwertigem Eisen vorzeitig ab (2,3). Mit Eisen(III)-Maltol (Feraccru®) steht nun ein innovatives, dreiwertiges orales Eisenpräparat in einem stabilen Chelatkomplex zur Verfügung, das den hohen medizinischen Bedarf einer handhabbaren und verträglichen oralen Behandlung der leichten bis mittelschweren Eisenmangelanämie adressiert (4).

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Eisen(III)-Maltol gegen Eisenmangelanämie bei CED"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der MedtriX GmbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.