Sonntag, 25. September 2022
Navigation öffnen
Medizin

EMA hat Zulassungsantrag für Reslizumab zur Behandlung von unzureichend kontrolliertem Asthma angenommen

TEVA hat heute bekannt gegeben, dass die EMA den Antrag zur Zulassung von Reslizumab angenommen hat. Der monoklonale, humanisierte IL-5-Antikörper wird für die Behandlung des trotz inhalativer Kortikosteroidtherapie unzureichend kontrollierten Asthmas bei Erwachsenen mit erhöhten Eosinophilen-Blutwerten geprüft.


Stichwörter

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"EMA hat Zulassungsantrag für Reslizumab zur Behandlung von unzureichend kontrolliertem Asthma angenommen"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der MedtriX GmbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.