Mittwoch, 5. Oktober 2022
Navigation öffnen
Medizin

Endokrine Orbitopathie: Schilddrüsenüberfunktion wirkt sich schmerzhaft auf die Augen aus

Gerötete Augen, ungenügender Lidschluss, Doppelbildwahrnehmung und im besonders ausgeprägten Fall auch hervortretende Augäpfel – all diese Symptome gelten als typisch für endokrine Orbitopathie. „Hierbei handelt es sich um eine entzündliche Erkrankung der Augenhöhle, die in der Regel zusammen mit einer Schilddrüsenüberfunktion, dem sogenannten Morbus Basedow, auftritt“, erklärt Dr. Dr. med. dent. Matthias Krause, Facharzt für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie mit Spezialisierung auf plastische und rekonstruktive Operationen in Berlin.


Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Endokrine Orbitopathie: Schilddrüsenüberfunktion wirkt sich schmerzhaft auf die Augen aus"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der MedtriX GmbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.