Donnerstag, 9. Februar 2023
Navigation öffnen
Medizin

Erste Ergebnisse zu Alirocumab in Phase-3-Studie mit PCSK9-Inhibitor Alirocumab zur LDL-Cholesterinsenkung

Sanofi und Regeneron gaben bekannt, dass die Phase-3-Studie ODYSSEY MONO zu Alirocumab, einem noch in der klinischen Erprobung befindlichen monoklonalen Antikörper, der PCSK9 (Proprotein Convertase Subtilisin/Kexin Typ 9) blockiert, ihren primären Wirksamkeitsendpunkt erreicht hat. Das Lipoprotein-Cholesterin niedriger Dichte (LDL-C) ließ sich von Baseline bis Woche 24 bei den Patienten im Alirocumab-Studienarm signifikant stärker senken als bei den Patienten, die in den Ezetimib-Arm randomisiert worden waren (47,2% vs. 15,6%, p<0,0001). Diese Senkung war der primäre Wirksamkeitsendpunkt der Studie. In ODYSSEY MONO wurde die Dosis bei Patienten erhöht (auftitriert), die unter der niedrigen Alirocumab-Anfangsdosis von 75 Milligramm (mg) keinen LDL-C-Spiegel von 70 Milligramm/Deziliter (mg/dl) erreichten. Die meisten Patienten konnten jedoch bei ihrer Anfangsdosis bleiben.

Anzeige:
E-Health NL
 

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Erste Ergebnisse zu Alirocumab in Phase-3-Studie mit PCSK9-Inhibitor Alirocumab zur LDL-Cholesterinsenkung "

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der MedtriX GmbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: rgb-info[at]medtrix.group.