Freitag, 30. September 2022
Navigation öffnen
Medizin

FEV1-Verbesserung bei mittelschwerer bis sehr schwerer COPD mit Dreifachkombination PT010

Die aktuellen Ergebnisse der Phase-III-Studie KRONOS zum Einsatz der Dreifachkombination PT010 zeigen eine statistisch signifikante Verbesserung der Lungenfunktion – gemessen anhand der Einsekundenkapazität (FEV1) – in 6 von 7 primären Endpunkten, verglichen mit Zweifachkombinationen (1). PT010 ist eine Dreifachkombinationstherapie aus Budesonid, Glycopyrronium und Formoterolfumarat (320/14,4/9,6 μg) in einem Druckgas Dosieraerosol (pMDI), die zur Behandlung von mittelschwerer bis sehr schwerer chronisch obstruktiver Lungenerkrankung (COPD) indiziert ist (1). Insgesamt wurden in der KRONOS-Studie 8 von 9 Endpunkten erreicht: Darunter waren 6 von 7 primären Endpunkten, bei denen die PT010 auf Überlegenheit getestet wurde. In 2 Endpunkten wurde die Dreifachkombination gegenüber PT009 zudem auf Nichtunterlegenheit geprüft.

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"FEV1-Verbesserung bei mittelschwerer bis sehr schwerer COPD mit Dreifachkombination PT010 "

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der MedtriX GmbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.