Dienstag, 27. September 2022
Navigation öffnen
Medizin

Forschung: Rekombinante plazentare humane alkalische Phosphatase zeigt gute Ergebnisse in präklinischer Studie

CEVEC Pharmaceuticals GmbH (CEVEC) gab die Ergebnisse einer präklinischen Studie bekannt, in der ihre mit CAP(R)Go exprimierte rekombinante humane plazentare alkalische Phosphatase (PLAP) eine signifikant verlängerte Serumhalbwertzeit zeigte. Die glyko-optimierte PLAP des Unternehmens zeigte in einer Rattenstudie eine vierfach längere Serumhalbwertzeit im Vergleich zu einer früheren rekombinanten Version des Moleküls. Das neue PLAP-Molekül stammt von einer neu entwickelten Zelllinie der kürzlich von CEVEC eingeführten CAP(R)GO Technologie, die gezielt verbesserte Glykosylierungsmuster liefert.


Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Forschung: Rekombinante plazentare humane alkalische Phosphatase zeigt gute Ergebnisse in präklinischer Studie"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der MedtriX GmbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.