Mittwoch, 5. Oktober 2022
Navigation öffnen
Medizin

Forschung: Über Poly-Ubiquitylierung wird zelluläre Müllentsorgung durchgeführt

Mit ihren Forschungen zur Proteinqualitätskontrolle haben Heidelberger Wissenschaftler neue Erkenntnisse darüber gewonnen, wie die Zelle verhindert, dass versehentlich in den Zellkern transportierte Proteine dort Schaden anrichten. Im Mittelpunkt steht dabei ein komplexer Apparat an der inneren Kernmembran, der diese falsch ausgelieferten Proteine erkennt und markiert. In internationaler Zusammenarbeit mit Forschern aus Frankreich, Schweden und Kanada konnte das Team um Prof. Dr. Michael Knop am Zentrum für Molekulare Biologie der Universität Heidelberg (ZMBH) zeigen, wie bei diesem Prozess die zelluläre Müllentsorgung in Gang gesetzt wird.


Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Forschung: Über Poly-Ubiquitylierung wird zelluläre Müllentsorgung durchgeführt"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der MedtriX GmbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.