Donnerstag, 1. Dezember 2022
Navigation öffnen
Medizin

Frauenärzte warnen vor Renaissance der Masern in Deutschland

Durch viele Köpfe geistern Masern heute nur noch als eine harmlose Kinderkrankheit vergangener Tage: ein gefährlicher Irrglaube. Weder ist eine Maserninfektion harmlos, noch ist die hoch ansteckende Krankheit hierzulande überwunden. Im Gegenteil: Nach sinkenden Fallzahlen Anfang des Jahrtausends erlebt Deutschland gerade die Renaissance der Masern. Grund dafür ist die unzureichende Impfquote. „Impfungen gegen Masern sind grundsätzlich dringend angeraten. Sie bieten dem Geimpften direkten Schutz und entziehen der Krankheit den Nährboden für eine weitere Verbreitung. Besonders aber Frauen mit Kinderwunsch sollten über die Gefahren durch Masern informiert sein. Neben den üblichen Risiken kann eine Infektion in der Schwangerschaft zu schweren Folgen für das Ungeborene führen. Daher sollte eine Impfung zeitig vor der Schwangerschaft selbstverständlich sein“, sagt Dr. Wolf Dieter Fiessler vom Vorstand der Frauenärztlichen Genossenschaft GenoGyn.


Stichwörter

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Frauenärzte warnen vor Renaissance der Masern in Deutschland"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der MedtriX GmbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.