Freitag, 30. September 2022
Navigation öffnen
Medizin

Früherkennung der Mukoviszidose: Weg ist frei für ein bundesweites Neugeborenenscreening

Am 7. Februar 2015 veranstaltet das Mukoviszidose-Zentrum des Universitätsklinikums Heidelberg ein Symposium zu aktuellen Themen rund um die angeborene Multiorgan-Erkrankung: Von 9.30 bis 15.30 Uhr informieren Experten im Hörsaal der Medizinischen Universitätsklinik Heidelberg, Im Neuenheimer Feld 410, u.a. über neue Medikamente für eine personalisierte Therapie, die sich nach der jeweiligen genetischen Veränderung richtet, eine gerade angelaufene, europaweite Studie zur gezielten Antibiotikatherapie sowie den Stand des Neugeborenenscreenings. Darüber hinaus geben sie Tipps und Anregungen zum Alltag mit Mukoviszidose. Eingeladen sind Patienten, Angehörige, Ärzte, Physiotherapeuten und Ernährungsberater – kurz: alle, die etwas mit Mukoviszidose zu tun haben. Die Teilnahme ist kostenlos.


Stichwörter

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Früherkennung der Mukoviszidose: Weg ist frei für ein bundesweites Neugeborenenscreening"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der MedtriX GmbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.