Freitag, 9. Dezember 2022
Navigation öffnen
Medizin

Genomweite KHK-Studie: Gemeinsamkeiten mit Migräne, CED und Schizophrenie

Fast die Hälfte aller erblichen Risikofaktoren für eine koronare Herzkrankheit stehen laut einer genomweiten Studie auch mit Erkrankungen wie etwa Schizophrenie, chronisch entzündlicher Darmerkrankung oder Migräne in Verbindung. Außerdem wurden sechs weitere Varianten im menschlichen Erbgut identifiziert, die bei einer koronaren Herzkrankheit (KHK) häufiger vorkommen. Für die KHK, bei der die Herzkranzgefäße verengt sind, kennen die Wissenschaftler damit jetzt 62 solcher erblichen Risikofaktoren.

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Genomweite KHK-Studie: Gemeinsamkeiten mit Migräne, CED und Schizophrenie"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der MedtriX GmbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.