Donnerstag, 1. Dezember 2022
Navigation öffnen
Medizin

Hepatitis C-Virus missbraucht den Fettstoffwechsel der Leber

Mit dem Hepatitis C-Virus sind weltweit etwa 146 Millionen Menschen chronisch infiziert. Betroffen ist vor allem die Leber - die Folge sind schwere Lebererkrankungen, die letztlich zu Lebertransplantationen führen. Ein charakteristisches Merkmal chronischer HCV-Infektionen, ist eine Fehlfunktion des Fettstoffwechsels: etwa 40% der Patienten bilden im Laufe der Infektion eine Fettleber aus. Wissenschaftler des TWINCORE haben nun einen Faktor in unseren Zellen identifiziert, der beim Bau der Hepatitis C-Viren eine wichtige Rolle spielt. Dabei haben sie auch neue Einblicke in die sehr seltene Fettstoffwechselkrankheit "Chanarin-Dorfman-Syndrom" gewonnen.


Stichwörter

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Hepatitis C-Virus missbraucht den Fettstoffwechsel der Leber"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der MedtriX GmbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.