Montag, 5. Dezember 2022
Navigation öffnen
Medizin

Herpes Zoster: Liefersituation für Impfstoff entspannt sich

Herpes Zoster: Liefersituation für Impfstoff entspannt sich
© sharryfoto - stock.adobe.com
Die Liefersituation für Shingrix®, den adjuventierten Totimpfstoff gegen Herpes Zoster, entspannt sich deutlich ab dem Jahr 2021. Seit Zulassung im Frühjahr 2018 hat GSK kontinuierlich die Produktion optimiert und weiter ausgebaut, um die von Beginn an sehr hohe Nachfrage bedienen zu können. Als Ergebnis dieser Anstrengungen wird die 10er-Packung des Gürtelrose-Impfstoffs nun nicht mehr auf der Liste zur Liefersituation von Humanimpfstoffen des Paul-Ehrlich-Instituts (1) als „eingeschränkt verfügbar“ aufgeführt, da eine kontinuierliche Marktversorgung erreicht wird. Das Unternehmen wird regelmäßig Kontingente von 10er- und 1er-Packungen bereitstellen, die über die bekannten Vertriebskanäle verteilt werden.

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Herpes Zoster: Liefersituation für Impfstoff entspannt sich"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der MedtriX GmbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.