Sonntag, 27. November 2022
Navigation öffnen
Medizin

Herzrhythmusstörungen am Abend häufiger, auch jahreszeitbedingte Schwankungen

Gefährliche Herzrhythmusstörungen wie Kammerflimmern und Kammertachykardien kommen zu bestimmten Tages- und Jahreszeiten gehäuft vor. Das zeigt eine Studie der Universität München, die auf der 80. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie (DGK) präsentiert wurde. Ausgewertet wurden in der Untersuchung die telemetrisch erfassten Daten von insgesamt 1.534 implantierten Defibrillatoren. Ohne ein solches Gerät wären diese Rhythmusstörungen in der Regel tödlich.


Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Herzrhythmusstörungen am Abend häufiger, auch jahreszeitbedingte Schwankungen"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der MedtriX GmbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.