Samstag, 8. Oktober 2022
Navigation öffnen
Medizin

HIV-Backbones 2017 – interaktiv diskutiert

Das kontinuierlich wachsende Angebot an antiretroviralen Therapeutika stellt den behandelnden Arzt vor neue Herausforderungen. Bewährte Kombinationen, wie Abacavir/Lamivudin (ABC/3TC) und Tenofovirdisoproxilfumarat/Emtricitabin (TD/FTC) haben jedoch auch nach der Einführung von neuen Wirkstoffen weiterhin ihren Stellenwert. Gerade bei den Backbone-Therapien werden Generika in der HIV-Behandlung an Bedeutung gewinnen und ermöglichen eine wirtschaftliche Verordnung. Die medizini-schen und wirtschaftlichen Aspekte der Backbone-Therapien wurden anhand von Fallbeispielen im Rahmen eines von Hexal unterstützten Symposiums bei der 7. Münchner AIDS- und Hepatitiswerkstatt am 24. März 2017 von HIV-Experten diskutiert.

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"HIV-Backbones 2017 – interaktiv diskutiert"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der MedtriX GmbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.