Donnerstag, 30. Juni 2022
Navigation öffnen
Anzeige:
Novavax
Novavax
 
Medizin

HIV: Islatravir als Präexpositionsprophylaxe in Phase-IIa-Studie

HIV: Islatravir als Präexpositionsprophylaxe in Phase-IIa-Studie
©SciePro - stock.adobe.com
Die Ergebnisse einer noch laufenden Phase-IIa-Studie zeigten für die experimentelle Substanz Islatravir als Monatstablette für die Präexpositionsprophylaxe (PrEP) über 24 Wochen ein in der Regel gutes Verträglichkeitsprofil. Islatravir ist ein nukleosidischer Reverse-Transkriptase-Translokations-Inhibitor (NRTTI). In dieser Placebo-kontrollierten Phase-2a-Studie werden die Sicherheit, Verträglichkeit und Pharmakokinetik der monatlichen oralen Dosierung von Islatravir bei Erwachsenen mit einem geringen Risiko für eine HIV-1-Infektion untersucht. Die aktuelle Auswertung nach 24 Wochen zeigte, dass die monatliche Einnahme der Islatravir-Tablette über einen Zeitraum von 6 Monaten im Vergleich zu Placebo in der Regel gut verträglich war.
Anzeige:
Clexane
Clexane
 

Keine schwerwiegenden unerwünschten Ereignisse

Die häufigsten unerwünschten Ereignisse waren leicht ausgeprägt und es trat unter Islatravir kein schwerwiegendes unerwünschtes Ereignis auf. 8 Wochen nach der letzten Gabe von 60 mg und 120 mg Islatravir lag die Konzentration des NRTTI in den mononukleären Zellen des peripheren Blutes (PBMCs) nach wie vor über der vordefinierten Pharmakokinetik-Schwelle für die Wirksamkeit als PrEP. Diese Phase-IIa-Daten wurden kürzlich auf der 11th International AIDS Society Conference on HIV Science IAS 2021 als Oral Late Breaker präsentiert. Es sind Follow-up-Daten von Studienergebnissen, die in diesem Jahr auf der virtuellen HIV Research for Prevention Conference HIVR4P 2021 vorgestellt wurden.

Studiendesign

In der laufenden randomisierten, doppelblinden, Placebo-kontrollierten, multizentrischen Phase-IIa-Studie mit parallelen Studiengruppen bei Erwachsenen mit geringem Risiko für eine HIV-1-Infektion, wurden die Studienteilnehmer im Verhältnis 2:2:1 einer von 3 Behandlungsgruppen zugeteilt: 60 mg Islatravir, 120 mg Islatravir oder Placebo. Die Teilnehmer erhielten 24 Wochen lang einmal im Monat oral verblindet die Studienmedikation oder Placebo, gefolgt von einem verblindeten Follow-up von 12 Wochen in allen Behandlungs-Gruppen. Die Islatravir-Gruppen wurden weitere 32 Wochen entblindet nachverfolgt, um die terminale Eliminationsphase zu evaluieren. Zudem wurden Analysen zur Sicherheit, Verträglichkeit und zur Pharmakokinetik bis Woche 68 durchgeführt.
 
 

Lesen Sie mehr zu diesem Thema:

HIV: Studienergebnisse belegen lange Wirksamkeit von Lenacapavir

Erschienen am 28.07.2021Neue Ergebnisse der laufenden Phase-II/III-Studie CAPELLA, in der Lenacapavir, der lang wirksame HIV-1-Capsid-Inhibitor des Unternehmens, bei stark behandlungserfahrenen Menschen mit...

Erschienen am 28.07.2021Neue Ergebnisse der laufenden Phase-II/III-Studie CAPELLA, in der Lenacapavir, der lang wirksame...

©Ezume Images – stock.adobe.com

Studienpopulation

Von den 242 randomisierten Teilnehmern beendeten 92% (n=222/242) alle Dosierungen innerhalb der 24 Wochen, 8% (n=20/242) beendeten die Studie vor Woche 24. Weniger als 1% (n=2) der Studienteilnehmer brach die Studie wegen eines unerwünschten Ereignisses (AE) ab. 67,4% (n=163/242) der Teilnehmer waren Frauen, 52,9% (n=128/242) Weiße, 41,7% (n=101/242) Schwarze oder Afroamerikaner und 14,9% (n=36/242) Hispanics oder Latino.

Gute Verträglichkeit

Die unverblindeten Sicherheitsdaten zeigten, dass beide Islatravir-Dosierungen im Vergleich zu Placebo über die 24 Wochen in der Regel gut verträglich und die meisten AEs nur leicht ausgeprägt waren (73,5%). Die häufigsten AEs (>5%) unter Islatravir 60 mg, Islatravir 120 mg und Placebo waren Kopfschmerzen (10,3% (n=10/97), 9,3% (n=9/97), 4,2% (n=2/48)), Diarrhoe (5,2% (n=5/97), 5,2% (n=5/97), 8,3% (n=4/48)) und Übelkeit (5,2% (n=5/97)), 7,2% (n=7/97), 4,2% (n=2/48)). In den Islatravir-Gruppen wurden keine schwerwiegenden AEs beobachtet. Im Verlauf der 24 Wochen gab es keine bestätigten HIV-Infektionen.
 
 

Lesen Sie mehr zu diesem Thema:

HIV: Monatstablette für die Präexpositionsprophylaxe

Erschienen am 18.02.2021Aktuelle Zwischenergebnisse einer Phase-IIa-Studie (NCT04003103) zur Sicherheit, Verträglichkeit und Pharmakokinetik der experimentellen Substanz Islatravir bei Erwachsenen...

Erschienen am 18.02.2021Aktuelle Zwischenergebnisse einer Phase-IIa-Studie (NCT04003103) zur Sicherheit, Verträglichkeit und...

© artegorov3@gmail - stock.adobe.com

Langanhaltende Wirksamkeit

Die Analyse der Pharmakokinetik-Daten zeigte, dass die Talspiegel für Islatravir-Triphosphat (aktive Substanz des Prodrug Islatravir) in PBMCs bei einer Dosierung von 60 mg- und 120 mg einmal monatlich über dem vordefinierten Mindestwert für die PrEP von 0,05 pmol/106 PBMC lagen und auch über 8 Wochen nach der letzten Islatravir-Dosis anhielten.

Untersuchung in anderen Studien

Der experimentelle NRTTI Islatravir (MK-8591) wird zurzeit in Kombination mit weiteren antiretroviralen Substanzen untersucht, unter anderem in den ILLUMINATE-Studien als einmal tägliche orale HIV-Therapie. Zusätzlich wird Islatravir in verschiedenen Formulierungen als Monotherapie für die PrEP, unter anderem als einmal monatliche orale Gabe in den IMPOWER-Studien untersucht. 

Quelle: MSD


Anzeige:
Tapentadol
Tapentadol
 

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"HIV: Islatravir als Präexpositionsprophylaxe in Phase-IIa-Studie"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der MedtriX GmbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.