Dienstag, 29. November 2022
Navigation öffnen
Medizin

Hypercholesterinämie: Neue Therapieoption für Risiko-Patienten mit sehr hohen LDL-Werten

Mit dem PCSK9-Antikörper Evolocumab ist seit September 2015 eine effektive und verträgliche Therapie für Hochrisikopatienten verfügbar, die trotz maximaler lipidsenkender Therapie ihre LDL-C-Zielwerte nicht erreichen. Die Proproteinkonvertase Subtilisin/Kexin Typ 9 (PCSK9) ist ein Protein, das an den LDL (Low Densitiy Lipoprotein)-Rezeptor auf der Leberzelloberfläche bindet und so dessen Abbau fördert. Dadurch stehen weniger Rezeptoren zur Verfügung, die Fähigkeit der Leber, LDL-Cholesterin (LDL-C) aus dem Blut zu entfernen, wird vermindert und die Konzentration des LDL-C steigt. Bei Menschen mit Loss-of-Function-Mutation im PCSK9-Gen hat sich gezeigt, dass deren LDL-C-Spiegel sehr gering sind und sie deutlich seltener an koronarer Herzkrankheit (KHK) erkranken (1). Vor diesem Hintergrund wurden Antikörper gegen PCSK9 entwickelt, die den gleichen Effekt wie die Mutation haben: Ohne PCSK9 steigert sich die Zahl der Rezeptoren, über die das LDL-C aus dem Blut extrahiert werden kann.


Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Hypercholesterinämie: Neue Therapieoption für Risiko-Patienten mit sehr hohen LDL-Werten"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der MedtriX GmbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.