Sonntag, 7. August 2022
Navigation öffnen
Medizin

Hypoglykämie: Nasales Glukagon ab März verfügbar

Dr. Anne Benckendorff

Hypoglykämie: Nasales Glukagon ab März verfügbar
© neirfy - stock.adobe.com
Schwere Hypoglykämien bei Patienten mit Diabetes mellitus sind glücklicherweise selten geworden – aber das Risiko ist nicht Null. Wie Prof. Dr. Karin Lange, Hannover, ausführte, können Hypoglykämien in allen HbA1c-Bereichen auftreten. Für den Fall, dass ein Patient in einer schweren Unterzuckerung keinen Fruchtsaft oder Traubenzucker mehr zu sich nehmen kann, gibt es Glukagon als Notfallmedikament bereits seit den 1990er Jahren. Diabetes-Patienten mit klinisch relevantem Hypoglykämierisiko bekommen es verschrieben, sodass ein Dritter es ihnen im Notfall verabreichen kann. Das könnte, je nach Situation, ein instruierter Freund oder Angehöriger, aber auch ein zufällig anwesender Fremder sein. Das Hormon, das normalerweise von den alpha-Zellen der Bauchspeicheldrüse produziert wird, sorgt im Körper dafür, dass Zucker aus der Leber freigesetzt wird.

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Hypoglykämie: Nasales Glukagon ab März verfügbar"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der MedtriX GmbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.