Montag, 5. Dezember 2022
Navigation öffnen
Medizin

Innovation zur Keratolyse bei Plaques-Psoriasis

Die S3 Leitlinie (1) empfiehlt bei leichterer Psoriasis, topische Therapien mit Licht, Harnstoff oder Salicylsäure durchzuführen, bei schweren werden Glukokortikoide oder Biologika als systemische Therapie dazugegeben. Voraussetzung für die Wirksamkeit topischer Therapien ist die Keratolyse. Bisher gab es zwei Keratolytika, Urea und Salicylsäure in jeweils 3-10%iger Konzentration. Nun gibt es mit LOYON®, einer Kombination aus Dimeticon und einem Trockenemolliens, Cetiol CC, ein innovatives, rein physikalisch wirkendes Keratolytikum, das durch eine niedrige Oberflächenspannung besonderes Kriech- und Spreiteigenschaften aufweist: die Lösung fließt unter die Verkrustungen und Abschuppungen und löst sie von der darunter liegenden Hautschicht ab, dabei treten im Gegensatz zu einem mechanischem Abrieb keine blutigen Abrisspunkte auf. Die Wirkung von LOYON® ist dem Goldstandard Salicylsäure nicht unterlegen.


Stichwörter

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Innovation zur Keratolyse bei Plaques-Psoriasis"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der MedtriX GmbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.