Montag, 15. August 2022
Navigation öffnen
Medizin

International Congress on Neuromuscular Diseases (ICNMD): Erkenntnisse zur Genmodulation mit Nusinersen bei spinaler Muskelatrophie (SMA)

Spinale Muskelatrophie (SMA) ist eine genetisch bedingte, autosomal-rezessive Erkrankung, die zu einer Schwächung und Atrophie der Muskulatur führt. Durch den Einsatz von Nusinersen (Spinraza®) kann der Verlauf dieser neuromuskulären Erkrankung bei sowohl Säuglingen und Kleinkindern als auch Jugendlichen und Erwachsenen gezielt beeinflusst werden (1). Zu den Themen des diesjährigen 15. International Congress on Neuromuscular Diseases (ICNMD) in Wien gehörten unter anderem Erkenntnisse zur Anwendung des Genmodulators bei später einsetzender SMA sowie Hinweise für die Verlaufskontrolle im klinischen Alltag.

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"International Congress on Neuromuscular Diseases (ICNMD): Erkenntnisse zur Genmodulation mit Nusinersen bei spinaler Muskelatrophie (SMA)"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der MedtriX GmbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.