Freitag, 30. September 2022
Navigation öffnen
Medizin

Internet-Spielsucht zeigt ähnliche Hirnmuster wie Drogenabhängigkeit

Internet-Spiele können zur Sucht werden. Im Gehirn eines Spielers kommt es dann zu Veränderungen, die auch bei Drogenabhängigen beobachtet werden. Dies haben chinesische Forscher jetzt erstmals mittels Positronen-Emissions-Tomographie sichtbar gemacht. Die Studie bestätigt laut Berufsverband Deutscher Nuklearmediziner e.V. (BDN) die ärztliche Beobachtung, dass übermäßiges Spielen zu Kontrollverlusten und zwanghaftem Verhalten führen kann. Internetabhängigkeit müsse deshalb als mögliche Erkrankung ernst genommen werden.


Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Internet-Spielsucht zeigt ähnliche Hirnmuster wie Drogenabhängigkeit"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der MedtriX GmbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.