Samstag, 1. Oktober 2022
Navigation öffnen
Medizin

"IQWiG-Bericht wird tatsächlichem Nutzen von Insulin degludec und Liraglutid für Menschen mit Typ 2 Diabetes nicht gerecht"

Novo Nordisk stimmt mit dem aktuell veröffentlichten Bericht zur frühen Nutzenbewertung von IDegLira (Handelsname Xultophy®) durch das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) nicht überein. IDegLira, die erste Fixkombination aus einem Basalinsulin (Insulin degludec) und einem GLP-1 Analogon (Liraglutid) in einem einzigen Pen zur 1x täglichen Gabe, ist seit Mai 2015 in Deutschland verfügbar. Das IQWiG kommt in seiner Bewertung zu dem Schluss, dass sich aus dem vorgelegten Dossier kein Beleg für einen Zusatznutzen ableiten lässt. „Wir sind enttäuscht von dieser Einschätzung“, kommentierte Krisja Vermeylen, Geschäftsführerin von Novo Nordisk in Deutschland: "Wir haben ein umfangreiches und vollständiges Dossier eingereicht, das auf einem umfassenden Studienprogramm basiert und klare Vorteile dieser neuen Therapieoption für Menschen mit Typ 2 Diabetes aufzeigt. Erneut verstellt die starre Methodik des IQWiG den Blick auf den tatsächlichen Nutzen eines innovativen Diabetesmedikaments."


Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

""IQWiG-Bericht wird tatsächlichem Nutzen von Insulin degludec und Liraglutid für Menschen mit Typ 2 Diabetes nicht gerecht""

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der MedtriX GmbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.