Dienstag, 9. August 2022
Navigation öffnen
Medizin

Kaltplasma könnte Überlebenschancen für COVID-19 Beatmungspatienten erhöhen

Kaltplasma könnte Überlebenschancen für COVID-19 Beatmungspatienten erhöhen
© terraplasma medical
Durch die Behandlung mit kaltem atmosphärischem Plasma werden Bakterien und Viren inaktiviert. Bei einer Anwendung im Nasen-Mund- und Rachenraum könnten nosokomiale Superinfektion bei Beatmungspatienten – die in vielen Fällen zum Tode führen – so möglicherweise vermieden werden.

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Kaltplasma könnte Überlebenschancen für COVID-19 Beatmungspatienten erhöhen"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der MedtriX GmbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.