Sonntag, 27. November 2022
Navigation öffnen
Medizin

Kardiovaskuläre Ereignisse: Risiko signifikant unter Alirocumab reduziert

Kardiovaskuläre Ereignisse: Risiko signifikant unter Alirocumab reduziert
©storm / Fotolia.de
In der ODYSSEY OUTCOMES-Studie konnte gezeigt werden, dass mit Alirocumab (Praluent®) bei kardiovaskulären Hochrisikopatienten eine nominal signifikante Reduktion der Gesamtmortalität um 15% erreicht werden konnte (1). Prof. Dr. Nikolaus Marx, Aachen, begrüßte die geplante Wiedereinführung von Alirocumab und betonte: „Die Verfügbarkeit von mehr als einem PCSK9-Hemmer bereichert das therapeutische Spektrum und gibt uns die Möglichkeit, Patienten individuell zu behandeln.“

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Kardiovaskuläre Ereignisse: Risiko signifikant unter Alirocumab reduziert"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der MedtriX GmbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.