Montag, 8. August 2022
Navigation öffnen
Medizin
KKH bezahlt neue App für Menschen mit chronischer Hauterkrankung

Corona-Waschmarathon: Tortur für Neurodermitiker

Corona-Waschmarathon: Tortur für Neurodermitiker
© sawitreelyaon - stock.adobe.com
Sie haben gerötete, wunde oder nässende Ekzeme und kratzen sich häufig blutig: Neurodermitiker. Vor allem Kinder bekommen die chronische Hauterkrankung mit dem quälenden Juckreiz. Ein Viertel aller Betroffenen ist unter 12 Jahre alt, wie eine aktuelle Auswertung der Versichertenzahlen der KKH Kaufmännische Krankenkasse ergab. Besonders bei den ganz Kleinen tritt die Erkrankung am häufigsten auf: Fast jedes neunte bei der KKH versicherte Kind zwischen null und fünf Jahren hat mit Neurodermitis zu kämpfen. Die kleinen Patienten müssen aktuell besonders leiden. Denn um eine Ansteckung mit dem Corona-Virus zu vermeiden, ist gründliches Händewaschen wichtig. Der Waschmarathon, der wegen der Hygienevorschriften in Kitas & Schulen derzeit vorgeschrieben ist, ist für Neurodermitiker oftmals eine echte Tortur. Hinzu kommt jetzt die kalte Jahreszeit: Die kühleren Temperaturen lassen die Haut zusätzlich austrocknen und rissig werden.

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Corona-Waschmarathon: Tortur für Neurodermitiker"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der MedtriX GmbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.