Sonntag, 26. Juni 2022
Navigation öffnen
Anzeige:
Novavax
Novavax
 
Medizin

Läuse- und Nissenkamm ab sofort verordnungsfähig

Der GKV-Spitzenverband hat den NYDA Läuse- und Nissenkamm in das Hilfsmittelverzeichnis aufgenommen. Ab sofort ist der ergonomische Metallkamm gleichzeitig mit der Verordnung eines Pedikulozids über die Krankenkassen erstattungsfähig.

Anzeige:
Point It
Point It
 

Der NYDA® Läuse- und Nissenkamm überzeugt durch seine besonders eng stehenden,langen Metallzinken, die eine zuverlässige Diagnose und Nachbehandlung der Pediculosis capitis ermöglichen. Läuse und Nissen werden mit dem Läuse- und Nissenkamm schnell aus den Haaren gekämmt. Physiotherapeuten entwickelten die ergonomische Form des Kammes: Die Durchsuchung auf Kopflausbefall und das Auskämmen der Insekten gelingen schneller und effektiver. Klinische Untersuchungen bestätigten die Wirksamkeit des Metallkamms (1). 

NYDA®, der Marktführer in der Therpie von Kopfläusen und Kopflauseiern, basiert auf zwei viskösen Dimeticonen - einem dünnflüssigen,  bei Raumtemperatur leichtflüchtigen und einem dickflüssigen, schwerflüchtigen Dimeticon. Aufgrund der geringen Oberflächenspannung und der daraus resultierenden guten Kriech- und Spreiteigenschaft dringt NYDA tief in die Atemsysteme der Kopfläuse und ihrer Vorstufen ein. Dort verdrängt es die Luft schnell und zuverlässig. Dann verdampft das flüchtigere Dimeticon - das Silikonöl verdickt und verschließt die Atemöffnungen irreversibel. Ergebnis: Mit diesem physikalischen Therapieprinzip erstickt NYDA Kopfläuse und ihre Eier. Bereits nach 5 Minuten zeigen die Parasiten keine wesentlichen Lebenszeichen mehr (2). 
 
Der für den NYDA® Läuse- und Nissenkamm empfohlene Apothekenverkaufspreis beträgt 9,50 Euro (Artikel-Nr. 7377850101/PZN 05357095). In Kombination mit der Verordnung eines Pedikulozids ist der Metallkamm nach §139 SGBV im Hilfsmittelverzeichnis mit der Nr. 99.17.02.0001 als erstattungsfähiges Hilfsmittel geführt. Zusatzinformationen bietet die Lauertaxe. Der NYDA® Läuse- und Nissenkamm ist das einzige verordnungsfähige Hilfsmittel in diesem Therapiebereich. 
 
Literaturhinweise: 
(1) Kurt Ö. et al. (2009): Comparison of Two Combs in the Detection of Head Lice in School Children. Türkiye Parazitoloji Dergisi, 33(1): 50-53 
(2) Heukelbach J. et al. (2009): A two-phase dimeticone pediculicide shows high efficacy in a compartive bioassay. BMC Dermatol 14;9:12.doi:10.1186/1471-5945/9/12

Quelle: Pohl-Boskamp


Anzeige:
Clexane
Clexane
 

Stichwörter

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Läuse- und Nissenkamm ab sofort verordnungsfähig"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der MedtriX GmbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.