Samstag, 26. November 2022
Navigation öffnen
Medizin

Lupus erythematodes: T-Zell-Rezeptor ICOS als "Entzündungs-Schalter" identifiziert

Ein internationales Forscherteam unter Beteiligung des Bonner Universitätsklinikums hat einen zentralen Schalter entschlüsselt, der beim systemischen Lupus erythematodes (SLE) die Entzündungsreaktion befeuert. Bei der Autoimmunerkrankung werden verschiedene Organe durch entzündliche Prozesse angegriffen. Die Wissenschaftler sehen in dem Forschungsergebnis einen potenziellen Ansatzpunkt für effektivere Therapien. Die Studie wird in der aktuellen Ausgabe des Fachjournals Immunity vorgestellt.


Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Lupus erythematodes: T-Zell-Rezeptor ICOS als "Entzündungs-Schalter" identifiziert"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der MedtriX GmbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.